Craniosacral Therapie

Was ist Craniosacral Therapie?

Die Craniosacral Therapie - häufig auch nur Cranio genannt- ist eine sanfte Körperarbeit, welche aus der Osteopathie entstanden ist. "Craniosacral" steht für "Cranium = Kopf" und "Sacrum = Kreuzbein". Die beiden Pole Schädel und Kreuzbein bilden mit den Gehirn- und Rückenmarkshäuten (Membranen) eine Einheit

(= Craniosacral-System), in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen. Veränderungen in diesem System geben mir die nötigen Hinweise für meine therapeutische Arbeit mit den betroffenen anatomischen und energetischen Strukturen. Mit sanften und achtsamen Berührungen unterstütze ich die Beweglichkeit des Craniosacral-Systems was grundlegend für die Selbstheilungsfähigkeit unseres Körpers ist.

 

Der Mensch ist eine Körper-Geist-Seele-Einheit und ist Imstande, sich selbst zu heilen. Beschwerden und Symptome sind Zeichen des Körpers, dass er Fehlregulationen nicht mehr kompensieren kann und er Unterstützung braucht, indem zum Beispiel die Ursache behoben und die Selbstregulation gestärkt wird. 

Arbeite ich auf der Körper-Ebene, hat dies direkten Einfluss auf die Geist- und Seelen-Ebene und umgekehrt. Somit können auch psychische Themen an die Oberfläche geraten und ressourcenorientiert  bearbeitet werden.

 

Für wen ist Craniosacral Therapie geeignet?

Die Craniosacral Therapie ist für Jeden geeignet. Bereits Babys können mit dieser sanften Körpertherapie in ihrem Werden und Entwickeln unterstützt werden. Aber auch Kinder, Jugendliche, Schwangere, Erwachsene, Männer, Frauen, Pensionierte. Cranio ist für Alle.  

 

Sitzungsablauf

Zu Beginn jeder Sitzung führe ich ein kurzes Vorgespräch, um gemeinsam die Sitzung zu planen, den Behandlungswunsch zu klären und  Ressourcen/Kraftquellen zu erspüren. Ich fördere die Selbstverantwortung der Klienten für sich und ihre Gesundheit. 

In bequemer Kleidung legt sich der Klient/die Klientin auf die Massageliege. Ist eine liegende Position nicht möglich oder angenehm, ist die Behandlung auch im Sitzen oder bei Kindern am Boden auf einer Decke oder auf dem Schoss der Begleitperson möglich. Von den Füssen bis zum Kopf weile ich an verschiedenen Körperpositionen und behandle achtsam und sanft. Auch sanfte Behandlung im Mund z. B.  bei Zähneknirschen oder Kieferorthopädischen Problemen ist möglich.

Individuell begleite ich die Sitzung verbal oder still. Ich gebe genügend Zeit, um Erfahrenes nachzuspüren und Veränderungen zu vertiefen. Um die Nachhaltigkeit der Behandlung zu sichern, gebe ich individuell Selbstbehandlungen mit und finde gemeinsam mit dem Klienten/der Klientin Umsetzungsmöglichkeiten für den Alltag. 

Tarif

Stundenansatz CHF 120.–

 

Dauer

 

Eine Sitzung dauert 60 Minuten. 

 

Krankenkassenanerkennung

EMR und ASCA

Bitte kläre vorgängig die Kostenübernahme bei deiner Krankenkasse/Unfallversicherung.

 

Mögliche Indikationen

- Unterstützung in belastenden Situationen
- Rehabilitation nach Krankheit oder Unfall
- Schleuder-, Sturz- und Stauchtrauma
- Regulation für den Bewegungsapparat

- Schlafprobleme, Erschöpfungszustände

- Depressionen, Burnout
- Stressbedingte Beschwerden
- Störungen des Immunsystems

- Regulation der Organe und des Lymphsystems
- Menstruationsbeschwerden
- Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
- Hyperaktivität von Kindern

- Konzentrations- und Lernschwierigkeiten
- Chronische Schmerzzustände
- Verdauungsbeschwerden
- Kopfschmerzen und Migräne
- Sinusitis und Tinnitus
- Orthopädische Probleme

- Regulation des Hormonsystems
- Rücken- und Hüftbeschwerden
- Kieferorthopädische Unterstützung
- Asthma, Allergien und Hauterkrankungen
- Psychosomatischen Beschwerden